Was wir für Sie tun können

Zur Behandlung und Vorsorge setzen wir viele ­allgemeinmedizinische und internistische Methoden ein: 

  • Allgemeinmedizinische Diagnostik und Therapie
  •  EKG
  •  Belastungs-EKG 
  • Langzeit-EKG 
  • Langzeitblutdruckmessung 
  • Lungenfunktionsprüfung 
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane und der Schilddrüse 
  • Laboruntersuchungen
  •  Gesundheits-Check ab 35 
  • Hautkrebsscreening ab 35
  •  Kindervorsorge 
  • Jugenduntersuchungen J1
  •  Krebsvorsorge bei Männern ab 45
  •  Standardimpfungen

 Gesundheit und Wohlbefinden

 Optimale Vorsorge 

Viele Krankheiten haben eine vermeidbare Vor­geschichte. Durch gezielte Prävention, also Vorsorge, kann die Gesundheit systematisch gepflegt und bis ins hohe Alter erhalten werden. 

Nutzen Sie beispielsweise unseren 
 erweiterten Gesundheits-Check

 er hilft, Störungen in Ihrem Körper, die irgendwann zu Krankheiten führen, bereits im Ansatz zu erkennen und zu behandeln. 

Alternative Therapieansätze

 Wir sind überzeugt, dass modernste Diagnose- und Therapiemethoden mit „sanften“ Heilmethoden aus dem Bereich der Komplementärmedizin in Kombination eingesetzt werden können und sich sinnvoll ergänzen, daher empfehlen wir:

  •  Akupunktur

  •  Vitamin-Infusionen/Vitalisierungskuren 
     Bei immer wiederkehrenden Infekten, Stress und Erschöpfung 
  • Eigenblutbehandlung
     Zur Stärkung des Immunsystems
  •  biologische Krebstherapie

 Als Ergänzung zur Schulmedizin setzen wir ­verschiedene naturheilkundliche Verfahren ein, die ­Ihren Körper beim Kampf gegen Tumoren ­unterstützen können.

 Bei diesen Leistungen handelt sich um ­„Individuelle Gesundheitsleistungen“, die wir nach der ­Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) privat mit Ihnen abrechnen.

 Qualitätsmanagement

 In der Medizin ist die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden ähnlich rasant wie im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung. Um die Prozesse und Abläufe in unserer Praxis stetig zu verbessern, betreiben wir Qualitätsmanagement.

 Mitgliedschaften

 Der regelmäßige Austausch mit Fachkollegen ist ­wichtig, um medizinisch auf dem aktuellen Stand zu sein. Dr. Kreuzer engagiert sich daher im Zentral­verband der Ärzte für Naturheilverfahren (ZÄN), in der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur e. V. (DÄGfA) und im Ärzteverbund Oberpfalz Nord (ÄVON).